Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
www.kh-pforzheim.dewww.kh-pforzheim.de
bg
 
CONbox2 www.kh-pforzheim.de
Kreishandwerkerschaft Pforzheim


    

Wichtige Informationen
 
Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen zu wichtigen Themen
 
Handwerkstag kritisiert absurde Gesetzeslücke
07. Juni 2018
 
Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) unterstützt mit Nachdruck einen Entschließungsantrag zur besseren finanziellen Förderung von Flüchtlingen in Ausbildung oder Studium, den das Land morgen (08.06.) im Bundesrat einbringt. „Wenn eine Gesetzeslücke dazu führt, dass staatliche Hilfen ausbleiben oder gekappt werden und in der Folge Gestattete oder Geduldete den eingeschlagenen Weg abbrechen, weil die Vergütung nicht zum Lebensunterhalt reicht, dann ist das absurd“, kritisiert Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold.
Momentan tut sich vor allem für Geflüchtete mit dem Aufenthaltsstatus „Gestattete“, aber auch zum Teil für Geduldete mit Voraufenthaltszeiten von mehr als 15 Monaten, eine Förderlücke auf.
Der Grund: Asylbewerberleistungsgesetz, Bundesausbildungsförderungsgesetz und Sozialgesetzbuch sind in diesem Punkt nicht aufeinander abgestimmt. Gestatteten und Geduldeten droht je nach persönlichen Voraussetzungen bei der Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums eine Förderlücke. Sie bekommen dann trotz eines Bedarfs keine Leistungen, um während der Ausbildung oder des Studiums abgesichert zu sein.
Reichhold: „Das führt dazu, dass gerade diejenigen bestraft werden, die bereit sind Verantwortung für ihre Zukunft zu übernehmen.“ Dies schade der Integration und vor dem Hintergrund des hohen Fachkräftebedarfs auch den Betrieben. Einzelfall-Lösungen, wie sie teilweise über soziale Freiwilligkeitsleistungen von Kommunen erfolgten, seien zwar erfreulich, könnten jedoch keine rechtssichere Perspektiven für Auszubildende und Betriebe schaffen.

ERASMUS+ für junge Berufsabsolventen
23. Mai 2018
 
VIMOB bietet weiterhin und ab sofort auch in den Jahren 2018 bis 2019 - über das gesamte Jahr verteilt - Berufspraktika im Rahmen des EU-Programms ERASMUS+ für junge Berufsabsolventen an.

Im Programm ERASMUS+ bieten wir jungen Menschen mit einer abgeschlossenen Ausbildung eine aus EU-Mitteln teilfinanziertes Berufspraktikum
- in Totnes/ England
- in Dublin/ Irland
- in Manchester/ / England
- in Liverpool/ England
- in Vicenza/ Italien an.

Es handelt sich um ein 14-wöchiges Berufspraktikum im erlernten Beruf des Teilnehmers,
bei dem in der Landessprache
- ein 3-wöchiger Voll-Sprachkurs zu Projektbeginn und
- einmal pro Woche stattfindenden Sprachkurs in den 11 Wochen des Praktikumsteils angeboten wird

DIE TEILNEHMENDE PERSONEN BEKOMMEN ZUSÄTZLICH EINEN ZUGANG ZUR ONLINE-SPRACHKURS DES ERASMUS+-PROGRAMMS.

Die Teilnahme ist auch selbstfinanziert möglich.

Die Zielgruppe sind hauptsächlich Handwerker, Kaufleute und Personen mit IHK-Berufen, die eine abgeschlossene Berufsausbildung oder beruflichen Erfahrungen haben. Sie müssen 18 Jahre und älter sein und ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
Andere Berufsfelder, Aufenthaltsdauern, Personengruppen (z.B. Schüler und Abiturienten) und sonstige Programmbestandteile wenden sich bitte zur Rücksprache an uns.

Für alle Gruppen nehmen wir ab sofort Bewerbungen an. Das Auswahlverfahren läuft für alle Gruppen bis jeweils spätestens 5 Tage vor dem jeweiligen Starttermin.

Alle notwendigen aktuellen Informationen zu den Terminen, zum Programm und die aktuelle Ausschreibung finden Sie auf unserer Homepage www.vimob.de.

Auch bietet VIMOB Pforzheim e.V. in Kooperation mit seinen ausländischen Partnern individuelle Sprachkurse mit bzw. ohne Praktikumsanteil in England, Irland, Italien, und Spanien an.

BW-e-Gutschein: Gewerbetreibende sind nun antragsberechtigt
03. Mai 2018
 
Das Landesverkehrsministerium hat seinen BW-e-Gutschein für Handwerker geöffnet: Gewerbetreibende mit Lieferverkehr können jetzt ebenfalls Zuschüsse für die Anschaffung von Elektro-Fahrzeugen beantragen. Als Lieferverkehr gelten der geschäftsmäßige Transport von Dingen von oder zu Gewerbetreibenden oder Kunden sowie Fahrten von Handwerkern oder Baufahrzeugen, die als Werkstattwagen oder zum Transport von Werkzeugen oder Material eingesetzt werden.

weiterlesen hier: https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/verkehrspolitik/elektromobilitaet/foerderung-elektromobilitaet/foerderung-e-fahrzeuge/

Quelle: BWHT

Jahr für Jahr bleiben im Handwerk Lehrstellen unbesetzt.
16. April 2018
 
Aus diesem Grund hat die Kreishandwerkerschaft auch in diesem Jahr wieder eine Lehrstellenumfrage bei ihren Mitgliedsbetrieben gestartet. Täglich gehen noch immer neue Meldungen von Betrieben ein, die für das kommende Lehrjahr (2018/19) noch eine/n Auszubildende/n suchen. Interessierte Jugendliche, die für momentan noch keine Lehrstelle gefunden haben, können gerne direkt Kontakt mit den gelisteten Lehrbetrieben aufzunehmen.

Link: www.kh-pforzheim.de/kundendaten//Liste-Praktikums-und-Lehrstellen-042018.pdf

Ersthelferschulung
16. April 2018
 
Seminarangebot
Erste Hilfe im Betrieb
NEUER Termin Donnerstag, 13.11.2018 - 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag, 27.09.2018 – Termin ist schon ausgebucht

Einfach nachfolgenden Link anklicken und runterladen!
www.kh-pforzheim.de/kundendaten/Ausschreibung_Ersthelfer.pdf
www.kh-pforzheim.de/kundendaten/BG_formular_anmeldung_neu.pdf

Seite 1 von 151 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  »
Seite:
  CONbox²® CMS
  frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe