Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
www.kh-pforzheim.dewww.kh-pforzheim.de
bg
 
CONbox2 www.kh-pforzheim.de
Kreishandwerkerschaft Pforzheim


    

Wichtige Informationen
 
Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen zu wichtigen Themen
 
Seite des Monats
31. März 2019
 
Jeden Monat stellen wir Ihnen eine gelungene Internet-/Facebookseite eines unserer Innungsbetriebe vor. Im Monat März 2019 ist dies die Seite der Firma Dürr & Beier GmbH www.duerr-beier.de

Möchten Sie uns eine gelungene Seite oder sogar Ihre eigene Seite vorschlagen? Dann senden Sie uns eine eMail mit dem Link der Seite an info@kh-pforzheim.de

Archiv:
Seite des Monat Februar 2019:www.baeuerle-malerteam.de
Seite des Monat Januar 2019 www.jung-deckenbau.de
Seite des Monat Dezember 2018 www.boch-kuechen.de
Seite des Monat November 2018 www.ottowolf.de
Seite des Monats Oktober 2018: www.hapema-gmbh.de
Seite des Monats September 2018:www.frey-bauunternehmung.de
Seite des Monats August 2018:http://www.ganzhorn-arnbach.de
Seite des Monats Juli 2018:weiss-haustechnik.com
Seite des Monats Juni 2018:www.elektro-arnold.de
Seite des Monats Mai 2018:www.haberstroh.de
Seite des Monats April 2018: www.facebook.com/GipserBauer/
Seite des Monats März 2018: baeckerei-reinhardt.de
Seite des Monats Februar 2018: www.tri.ag/1_2_1_birkenfeld.php
Seite des Monats Januar 2018: holzbau-zimmerei-schaefer.de
Seite des Monats Dezember 2017:guenthnerheizung.de
Seite des Monats November 2017: www.moessinger-gmbh.de
Seite des Monats Oktober 2017: www.holz-heinzelmann.de
Seite des Monats September 2017: www.dennig-bau.de
Seite des Monats August 2017: gwinner-pforzheim.de/
Seite des Monats Juli 2017: www.bulling.de
Seite des Monats Juni 2017: www.eliko.de
Seite des Monats Mai 2017: www.baeckerei-meeh.de
Seite des Monats April 2017: www.balkonbauer.de
Seite des Monats März 2017: www.facebook.com/SchmiedeMetallbauPfeiffer
Seite des Monats Februar 2017: www.zornfleisch.de

2. Trinkwassertag mit „Water is life“ im EBZ
25. März 2019
 
Unter Regie der SHK- Innung Pforzheim- Enzkreis fand zeitgleich dem internationalen Tag des Wassers der 2. Trinkwassertag verteilt auf den 22.März für SHK- Innungsmitglieder sowie am 23. März für Endverbraucher im ebz in Pforzheim statt. Auf Grund der hohen Nachfrage musste mit der von der Fa. Kemper Armaturen veranstalteten Schulung für Sicherungsarmaturen bereits schon früher begonnen werden.

Herr Dr. Arens von Schell Armaturen ist Mitglied im Autorenkreis der VDI- Richtlinien für Trinkwasserhygiene und begann den ersten Fachvortrag nach der offiziellen Begrüßung durch Obermeister Joachim Butz.
Herr Dr. Arens empfiehlt SHK- Handwerkern bereits vor Beginn der Arbeiten an Trinkwasserinstallationen aus haftungsrechtlichen Gründen Beprobungen über den Ausgangszustand der Anlagen durchzuführen. Den Gebäudeverantwortlichen der Städten und Gemeinden wurde die Bedeutung der jährlich geforderten Beprobung nach §14b der TrinkwasserV und die hohe Verantwortung bei der richtigen Auswahl der Probenahmestellen erläutert. Den Ausführungen wurde mit großem Interesse gefolgt.

Fachplaner Matthias Imhof von miplanung aus Vaihingen an der Enz erläuterte vor allem die Notwendigkeit offene Rohrleitungen während der Bauphase fachgerecht zu verschliessen, damit ev. kontaminierter Baustaub die Verpackung des Lebensmittels Nr. 1 nicht beeinträchtigt.

Achim Costabel von Wimtec- Armaturen zeigte Neuerungen in der Armaturentechnik welche z.B. auf die Problematik von zu warmen Kaltwasser eingehen. Die Verwendung von intelligenten automatischen Entnahmearmaturen sind künftig ein unverzichtbarer Baustein für eine sichere Trinkwasserinstallation.

Die Firma Legiotools erklärte den Einsatz von Membranfilter als endständige Lösung bei bereits stark mit Legionellen kontaminierten Anlagen.

Werner Schmidt von Wilo- Pumpen GmbH informierte die Fachbesucher über die Möglichkeit beim Einsatz von Hocheffizienzpumpen 30% BAFA- Zuschuss zu erhalten.

Mitarbeiter von Bauämtern haben berichtet das Erlerne bald in die Praxis umsetzen zu wollen.

Herr Freygang von den Stadtwerken Pforzheim hat den Endverbrauchertag mit einem sehr interessanten Bericht über die Wasseraufbereitung der Stadt Pforzheim eröffnet.

Die Bodensee- Wasserversorgung war mit einem Informationsstand vertreten und hat kühles mit Kohlensäure angereichertes Bodenseewasser an die Besucher ausgeschenkt.
Die Fa. Grünbeck Wasseraufbereitung ist auf die Themen Korrosion, Filtration und Wasseraufbereitung im privaten Wohnungsbau sehr informativ eingegangen.

Herr Bochmann von der Fa. Kemper erläuterte die Notwendigkeit und Vorschrift Trinkwasser fachgerecht gegen Rückfließen z.B. während der Befüllung der Heizungsanlage abzusichern und die Wartung der Heizungsanlage unbedingt auf die Überprüfung der Sicherungsarmaturen erweitern zu lassen.

Hammann- Trinkwasser- Rohrreinigung hat das selbst entwickelte Comprex- Spülverahren vorgestellt um belastete Trinkwasserinstallationen zu spülen. Der Innenbeschichtung von Trinkwasserleitungen mit Epoxydharz wurde eine klare Absage erteilt.

Die Ausstellung „Water is life“ des Zentralverbandes im ebz war ein großer Erfolg. Die eindrucksvollen Motive des SHK- Zentralverbandes wurden von den Besuchern begeistert mit den Handys abfotografiert.

BeEurope 4 Wochen ins Ausland!
14. März 2019
 
Mehr Infos www.kh-pforzheim.de/kundendaten/BeEurope_herbst_2019.pdf

"d" - Das dritte Geschlecht
11. März 2019
 
Der Gesetzgeber hat Betroffenen die Möglichkeit eröffnet, neben „männlich“ oder „weiblich“ auch das Geschlecht „divers“ im Geburtsregister eintragen zu lassen. Diese Gesetzesänderung kann auch auf Unternehmen nachhaltige Auswirkungen haben. Insbesondere im Bewerbungsverfahren sollten Korrekturen vorgenommen werden. Bei Stellenausschreibungen ist unbedingt zu empfehlen, die derzeit verwendete Ergänzung „(m/w)" durch den Zusatz „(m/w/d)“ zu ersetzen oder eine geschlechtsneutrale Formulierung zu verwenden. Ansonsten drohen Schadensersatz- bzw. Entschädigungsklagen nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

BAG: Kein Mindestlohn bei Praktikumsunterbrechungen
06. März 2019
 
Mit dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG, Az.: 5 AZR 556/17) wurden Rechtsunsicherheiten beim Verhältnis zwischen Mindestlohn und Praktika beseitigt. Denn nun steht fest, dass rechtliche oder tatsächliche Unterbrechungen von nicht dem Mindestlohngesetz unterfallenden Praktika unbeachtlich sind. Vielmehr können solche Praktika um die Dauer der Unterbrechungszeit verlängert werden, wenn die Unterbrechungen aus persönlichen Gründen des Praktikanten erfolgen, sie einen zeitlichen und sachlichen Zusammenhang aufweisen und die Praktikumshöchsthöchstdauer von drei Monaten insgesamt nicht überschritten wird.

Seite 1 von 155 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  »
Seite:
  CONbox²® CMS
  frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe